Freiwillige Feuerwehr Penzendorf

Sie sind hier

Am 2. September 1923 wurde bei einem Waldfest zu Gunsten der Schule beschlossen, eine Freiwillige Feuerwehr in Penzendorf zu gründen. Am 27. Februar 1929 fand die Gründungsversammlung statt. 30 Penzendorfer hatten sich zur Wehr gemeldet. Erster Feuerwehrhauptmann wurde Josef Ellinger und Stellvertreter Franz Moser. Ein erster Einsatz wurde am 12. Juni 1925 durch Ausbruch eines Brandes beim Gastwirt Schieder notwendig. Am 28. Oktober 1928 erhielt die Feuerwehr von Bürgermeister Handler einen Platz für ein Rüsthaus. Begonnen wurde mit dem Bau des Rüsthauses im Mai 1926 und am 12. Juni 1927 wurde das Rüsthaus eingeweiht.

Im Jahre 1948 wurde vom Roten Kreuz Hartberg ein Fahrzeug angekauft und für die Bedürfnisse der Feuerwehr umgebaut. Vier Jahre später installierte die Firma Rosenbauer die erste Sirene in Penzendorf. Eine bedeutende Anschaffung war der Ankauf eines Landrovers im Jahre 1976. Im Jahre 1974 entschloss man sich den steigenden Raumbedarf durch den Neubau eines Rüsthauses gerecht zu werden. Im Jahre 1977 konnte schließlich das neue Rüsthaus bezogen werden. Im Jahre 1980 erfolgte die Einweihung des Gemeinde- und Rüsthauses in Penzendorf. Als Patin fungierte Frau Dr. Maria Vanicek.

 

 

Feuerwehrauto